Mittwoch, 16. November 2016

MMM am 16.11.2016 im Doktorarbeitskleid

Heute zeige ich beim MeMadeMittwoch das Kleid, das ich zum Anlass meiner Doktorarbeitsverteidigung letzte Woche genäht habe. Ich hatte zwar ein Plan B im Schrank hängen (ein gekauftes Kleid) aber ich wollte gerne etwas selbst genähtes tragen, das fördert schließlich das Selbstbewusstsein. Das hat auch funktioniert, denn ich habe bestanden ;)


Photoshooting im Nieselregen.

Das Kleid hat einen tollen tropfenförmigen Ausschnitt und ist eine Kombination aus zwei fast identischen Mustern aus der Burda 07/2016: Modelle 136 (links) und 135 (rechts). 

Bilder von Burdastyle.de
In der Version mit Ärmeln wird der Ausschnitt mit einem Band versäubert während die ärmellose Version mit einem Beleg versäubert wird, was mir besser gefiel. Also habe ich die Ärmel an die Version mit den Belegen genäht. Nach einem Blick in die Größentabelle habe ich die Schultern enger zugeschnitten als die Brust (um mir die FBA zu sparen) und die Taille - und endete mit einem Kleid, das viiiieeeel zu groß war! (Mein anderes Burdakleid fiel klein aus.) Da kamen mir die Prinzessinnen-Nähte zugute und ich konnte problemlos über 10cm wieder rausnehmen. Ich hätte problemlos das Kleid in der Schultergröße zuschneiden können. Es ist immer noch recht weit an der Taille, vielleicht nehme ich da noch mehr raus. Nahttaschen habe ich auch noch eingenäht.

Ansicht von hinten.


Wie verlangt, habe ich das Kleid aus Ponte di Roma genäht. Ursprüngliche hatte ich einen ganz tollen Stoff gefunden, der dem grün der ärmellosen Version entsprach aber leider ging das wohl auf dem Transport kaputt und wurde direkt wieder an den Absender zurückgeschickt. Letztendlich habe ich mich für einen weinroten Stoff entschieden. Je nach Licht sieht der eher lila oder eher pink aus.
Ich habe mir auch endlich einen Rockabrunder gegönnt und liebe das Ding schon nach dem ersten Gebrauch! Erst beim Ansehen der Bilder fiel mir auf, dass der Stoff am Reißverschluss (den ich bei dem Stoff eh nicht gebraucht hätte) Fältchen schlägt. Den werde ich wohl nochmal nähen.

Mit Strickjacke und komischem Gesichtsausdruck.

Im großen und ganzen gefällt mir das Kleid ausgezeichnet und ich werde ich es sicher wieder anziehen, zum Beispiel an Weihnachten und Silvester. Ich werde es auch als Basis für das Deer and Doe Zephyr Kleid verwenden, da spare ich mir das Vergrößern der Schnittteile.

Der Tellerrock lädt zum Drehen ein!



Schnittmuster: Kombination aus Modell 135 und 136 aus der Burda 07/2016
Stoffquelle: eBay
Änderungen: Ärmel von Modell 136 an Modell 135 genäht; Nahttaschen eingefügt; Brust und Taile größer zugeschnitten aber letztendlich die Mehrweite wieder rausgenommen.

Kommentare:

  1. Dein Kleid sieht super aus und steht Dir dazu auch noch sehr gut.Reissverschluss und Romanit krieg ich auch nicht vernünftig zusammen. Vielleicht macht es Sinn einen Vlieselinestreifen aufzubügeln? Aber wenn Du ihn eh nicht brauchst - raus damit. Und: Herzlichen Glückwunsch! LG, Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) ich habe eigentlich einen Streifen Vlieseline aufgebügelt aber da, wo die Fältchen sitzen ist er ein wenig verrutscht was wohl die Ursache war. Muss ich beim nächsten Mal aufpassen. LG, Andrea

      Löschen
  2. GAnz ganz wunderbar! Der Ausschnitt ist der Hit. Besonders, aber trotzdem "züchtig". Und der Rock schwingt so schön! Und Glückwunsch zum Doktortitel!
    LG
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ja der Ausschnitt ist echt super. Da ich wusste, dass ich fast nur sitzen würde, wollte ich was interessantes aber nichts zu tief ausgeschnittenes. LG, Andrea

      Löschen
  3. Wunderschön, der Stil gefällt mir sehr, LG Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, mir auch. Sowas in der Art nähe ich sicher wieder. LG, Andrea

      Löschen
  4. Herzlichen Glückwunsch zur Promotion! Dein Kleid ist super, genau die richtige Mischung aus seriös und witzig. GEfällt mir sehr gut! Zephir von D and D kann ich nur empfehlen, ist für mich eines der schönsten Jerseykleiderschnitte.
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :) Zephyr schwirrt mit im Kopf herum seit es raus kam und dieses Kleid hat mir nur bestätigt, dass ich den Stil mag. LG, Andrea

      Löschen
  5. Gratulation von einem Dr. zum anderen! Was für einer bist du denn? Dein Kleid ist sehr schön und super passend zum Anlass. Ich hätte in der Zeit vor meiner Verteidigung nichts nähen können. War sowieso schon nah am Nervenzusammenbruch...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ich habe in Immunologie promoviert. Und du? Ich hab das Kleid in der Woche davor noch schnell genäht (abgepaust hatte ich schon Wochen vorher) und war froh, dass die Änderungen so problemlos waren. Ich hatte allerdings auch einen Plan B (Kaufkleid) im Schrank hängen so dass ich da keinen Druck hatte.
      LG, Andrea

      Löschen
  6. So ein schönes Kleid, das habe ich neulich glatt verpasst. Herzlichen Glückwunsch zur Promotion - schön, wenn so ein großes und wichtiges Projekt erfolgreich abgeschlossen wird. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen