Sonntag, 16. März 2014

Frühlingskleid(ungs) Sew Along 2014 // Teil 2: Schnittmuster

Der Frühling ist da! Spring is springing, wie man im englischen auch sagt. Es hat seit anderthalb Wochen nicht geregent und wir hatten mehrere wunderbare Sonnentage. Fast schon unwirklich. Da merke ich jedes Jahr wie sehr ich doch den walisischen Winter verabscheue. Das Wetter macht Lust auf mehr Kleider und Röcke, ohne Strumpfhose geht da allerdings noch eine Weile lang gar nichts. Es sei denn, man ist hier aufgewachsen.

Gestern war ich in der Stadt, unter anderem um nach Stoffen zu schauen. Cardiff hat da nicht besonders viel Auswahl: Ein großes Kaufhaus mit kleiner Auswahl und vor allem Designer-Quilt-Baumwollstoffen, einen Laden, der in erste Linie Vorhangstoffe führt und einen Laden, der zwar eine gewisse Auswahl bietet, dafür aber auch den unterirdischsten Kundenservice der Stadt. Ich glaube, der Inhaber mag einfach keine Menschen. Seine Frau und sein Sohn sind zwar ganz nett aber nicht sehr hilfreich. Dort habe ich allerdings diesen Stoff gesehen, der in die engere Auswahl für Burda 417 kam:

Schmetterlinge auf Baumwoll-Leinen

Online fand ich bei meiner Suche nach afrikanischen Stoffen kam ich auf diese beiden hier:
Coral Tree Fabric in grün via http://www.africanfabric.co.uk

Den gibt es auch noch mal in blau: Coral Tree Fabric in blau.
Da müsste ich aber erst mal nachfragen, wie fest der Stoff ist. Das Muster verlangt nach einem Baumwollstoff "with some body" also ein bisschen fester sollte er schon sein. Da ich den Rock sicher füttern werde (wegen Strumpfhosen), denke ich, dass der rote Stoff ginge. So ganz sicher bin ich mir aber noch nicht. Online finde ich zwar viele schöne Stoffe aber nichts springt mich and und ruft "ich möchte ein Burda 417 werden! Kauf mich!" 
Auf myfabrics.co.uk (der englischen Seite von stoffe.de) fand ich noch diesen hier ganz hübsch:
Bunte Blumen auf blauem Grund. Gar nicht so einfach!

Das Ashland Kleid habe ich erst mal zurückg estellt. Nicht, weil es mir nicht mehr gefällt, sondern weil es mir als Anfängerin etwas zu kompliziert scheint. Die Anleitung ist zwar sehr klar geschrieben aber es sind doch viele Schritte und Schnittteile. Da nähe ich lieber was simpleres, das schneller geht und nähe das Ashland später im Jahr.

Eigntlich wollte ich heute schon anfange, die Schnitteile des Burda 417, des Amy-Rocks und des NewLook 6356 Oberteils abzupausen und auszuschneiden. Aber bei dem tollen Wetter habe ich getan, was jeder vernünftige Mensch getan hätte: ich war mit Freundinnen am Meer, habe mir den Kopf durchpusten lassen, die Füße ins Wasser gestreckt. und dann mit besagten Freundinnen gekocht.


Hier geht es zu den anderen Teilnehmern: InLinkz Link-Liste

Ein paar Eindrücke von Southerndown, etwa 50km südwestlich von Cardiff:


Wales kann so schön sein!

In diesem Sinne: Nos da! Gute Nacht und auf einen sonnenreichen Frühling.

Kommentare:

  1. Ein sehr schönes Modell und der Stoff sieht so von Weitem dafür perfekt aus - zu fest darf es ja wegen der Faltenlegung auch nicht werden :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, daran habe ich gar nicht gedacht. Danke für's Aufmerksam machen.
      LG Andrea

      Löschen
  2. Hach, ist das schön bei Dir! Das würde ich dem Schnittabpausen auch vorziehen ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, in der Sonne ist echt unglaublich schön. Muss es auch, um die vielen grauen Tage wett zu machen.
      LG Andrea

      Löschen
  3. Vernünftig ... ja, das war es wohl :-)
    Recht hast Du!
    Ich freu mich schon auf die vernähten Schmetterlinge!
    Herzliche Grüße,
    rebecca

    AntwortenLöschen
  4. Was für wunderbare Meerfotos! (Mal sehen, ob ich wieder kommentieren darf. :))

    AntwortenLöschen