Sonntag, 9. März 2014

Frühlingskleid(ungs) Sew Along // Teil 1: Vorstellung

Der Frühling kommt! Ganz eindeutig! Die Vögel zwitschern und die Narzissen blühen mit den Krokussen um die Wette. Wir hatten 2 wunderbar sonnige und milde Tage, die nach dem ekligen walisischem Winter geradezu wie ein Wunder wirkten. OK, für die kurze Laufhose war es dann gestern doch etwas zu kalt aber da ging die Sonne ja auch schon unter. Leider habe ich den Großteil des Wochenendes hinterm Schreibtisch verbringen müssen. Für einen Spaziergang hat es heute doch gereicht. Besser nicht an's schöne Wetter gewöhnen.

Wie ja schon im vorigen Post erwähnt, nehme ich am Frühlingskleid)ungs) Sew Along von cutiecakes
und Mizoal teil.
Ich habe 3 Ideen:



1. Das Ashland-Dress, das mir ja schon länger vorschwebt. Und scheinbar bin ich da nicht die einzige, wenn ich mir so die InLinkz-Liste so anschaue ;) 

http://www.thevillagehaberdashery.co.uk
Mir gefällt der Schnitt unheimlich gut und hoffentlich ist es für eine Anfängerin wie mich auch einfach genug zu nähen und anzupassen. 
Ich habe hier 2,4m Leinen-Stoff liegen, ein einem schönen Blau, der sehr gut passen würde. Bin mir nur nicht sicher ob das reicht.

2. Model 417 aus der Burda Plus 1-2013

Mock-Wrap-Kleid aus der Stadtsafari-Serie
Was mir an diesem Kleid - neben der Tatsache, dass ein Mock-Wrap-Oberteil hat - besonders gut gefällt ist der Rock: An der linken Seitennaht ist er unter der Taille etwas gerafft.

Schnitt-Details. 
Der blaue Leinen-Stoff würde dafür ausreichen aber irgendwie kommt der etwas langweilig vor im Vergleich zum Beispiel im Foto. Es spräche natürlich nichts gegen einer gedecktere und eine buntere Version :D

3. Eine Kombination aus Amy-Rock und einem Top.

Ich habe hier Jeansstoff, der bereits gewaschen ist und für eine Amy vorgesehen ist. Für das Top habe ich hier einen netten roten Baumwollstoff mit Blümchen:



Das wäre die leichteste Variante, da ich mir beim Rock sicher bin, dass er machbar ist. Aber ein Kleid wäre natürlich viel spannder.
Bis nächsten Sonntag verde ich mich ja hoffentlich entschieden haben.

Aber jetzt lese ich erst mal "Book Thief" von Markus Zusak weiter.




Kommentare:

  1. Auch hier das Ashland! :-) Ihr seid ja schon ein kleines Grüppchen. Das zweite gefällt mir aber auch sehr gut.

    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, beovr ich mich zum FKSA angemeldet hatte, war mir gar nicht klar wie beliebt es ist.

      Löschen
  2. Das Burda-Kleid gefällt mir besonders gut, aber der Stoff passt doch besser zum ersten Schnitt, finde ich jetzt mal!
    ich freue mich auf tolle Nähwochen und auch auf dein Ergebnis!
    LG Stefi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich auch schon die Fortschritte von allen anderen zu sehen! Der Sew Along wird mir sicher helfen, am Ball zu bleiben.
      LG Andrea

      Löschen
  3. Das Model 417 gefällt mir sehr gut. Ich würde es aber auch bunter nähen.
    LG Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ruft geradezu nach einem farbenfrohen Stoff.
      LG Andrea

      Löschen
  4. Ashland in schlicht stell ich mir schon schick vor! :o)
    Außerdem finde ich es am Ende immer spannend, ein Modell in den verschiedensten Versionen zu sehen!
    Liebe Grüße,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ashland war in meinem Kopf irgendwie immer eher schick aber nachdem ich ein paar buntere Varianten gesehen habe (z.B. das gestreifte und das "dunkelbunte" hier: http://www.pinterest.com/stluciapatterns/sew-liberated-ashland-dress/), denke ich, dass sowohl gedeckte als auch buntere Stoffe gut zum Schnitt passen.
      LG Andrea

      Löschen